Corporate News

Aktuelle Meldungen zur adesso AG

Dortmund, 26.09.2019


26.09.2019 / 15:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der Vorstand der adesso AG hat gestern nach konstruktiven Verhandlungen mit Arbeitnehmervertretern erfolgreich eine Beteiligungsvereinbarung geschlossen. Vorbehaltlich der Eintragung ins Handelsregister steht damit die am 17. Mai 2019 durch die Hauptversammlung beschlossene Umwandlung der Gesellschaft in eine europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE) im Rahmen der Verschmelzung bevor. Die wesentlichen Eckpunkte aus dem der Hauptversammlung vorgelegten Verschmelzungsvertrag wurden unverändert übernommen. So etabliert die künftige adesso SE ein europäisches Mitarbeiterforum, das zusammen mit dem Vorstand und dem Aufsichtsrat arbeitnehmerrelevante Belange der adesso Group erörtert und Initiativen auf den Weg bringen wird.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft wird unverändert aus sechs Mitgliedern bestehen, die von der Hauptversammlung aus den Reihen der Anteilseigner gewählt werden. Bis zur nächsten Wahl bleibt der Aufsichtsrat in seiner jetzigen Konstitution bestehen. Ebenfalls unverändert beibehalten werden die bewährte dualistische Führungsstruktur mit personeller Trennung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie der Firmensitz in Dortmund. Das bereits gewählte europäische Mitarbeiterforum wird aus fünfzehn Mitgliedern bestehen und zunächst für eine Periode von vier Jahren die Belange der Mitarbeiter vertreten. Als Dialogplattform werden sich die Mitarbeitervertreter regelmäßig mit dem Vorstand und Aufsichtsrat über die Entwicklung der adesso Group, Veränderungen auf dem Absatz- und Arbeitsmarkt aber auch interne Themen der Zusammenarbeit in einem zunehmend international agierendem, schnell wachsenden Unternehmen austauschen.

adesso ist seit vielen Jahren im deutschsprachigen Raum aktiv und im Zuge der eigenen erfolgreichen Wachstumsstrategie bereits an mehreren europäischen Standorten präsent. "Die SE gibt uns die Möglichkeit, die Mitarbeiterbeteiligung in einem etablierten, modernen und zur europäischen Ausrichtung des Unternehmens passenden Rechtsrahmen weiterzuentwickeln", kommentiert der Vorstandsvorsitzende Michael Kenfenheuer die gestern unterzeichnete Vereinbarung. "In konstruktiven Verhandlungen mit den beteiligten Mitarbeitervertretern haben wir gemeinsam eine hervorragende Basis für die weitere Unternehmensentwicklung zu einem führenden IT-Dienstleister in Europa geschaffen".

Durch die Umwandlung in die Rechtsform der SE bleibt die Rechtsstellung der Aktionäre der adesso AG grundsätzlich unberührt. Sie werden dieselbe Anzahl an nennwertlosen Stückaktien an der adesso SE halten wie vor der SE-Umwandlung an der adesso AG. Die Internationale Wertpapierkennnummer (ISIN DE000A0Z23Q5) bleibt unverändert.
 

adesso Group
Die adesso Group ist mit über 3.700 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz 2018 von 375,6 Millionen Euro eines der größten deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen mit hervorragender Wachstumsperspektive. An eigenen Standorten in Deutschland, weiteren in Europa, der Türkei und den USA sowie bei zahlreichen Kunden vor Ort sorgt adesso für die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse durch Beratung und Softwareentwicklung. Für stärker standardisierte Aufgabenstellungen bietet adesso fertige Softwareprodukte an. Die Entwicklung eigener, branchen-spezifischer Produktangebote eröffnet zusätzliche Wachstums- und Ertragschancen und ist ein weiteres Kernelement der adesso-Strategie. adesso wurde 2016 und 2018 als bester IT-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet.

Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de

26.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Martin Möllmann
Manager Investor Relations