Ad hoc-Meldungen

Veröffentlichung gemäß Artikel 17 MAR

04.05.2016

adesso AG ergänzt Bankingportfolio und Kundenbasis durch Übernahme der Smarthouse Media GmbH

Dortmund, 4. Mai 2016 – Die adesso AG übernimmt zu 100 % die Karlsruher Smarthouse Media GmbH, einen weltweit tätigen und führenden Full-Service-Anbieter von digitalen Informations- und Marketingplattformen für Banken und die Finanzindustrie.

PDF


17.03.2016

adesso AG: Anhebung der Dividende um 20 % auf 0,30 EUR je Aktie vorgeschlagen

Dortmund, 17. März 2016 – Vorstand und Aufsichtsrat der adesso AG werden der für den 31. Mai 2016 geplanten Hauptversammlung eine Erhöhung der Dividende um 20 % auf 0,30 EUR je dividendenberechtigter Aktie vorschlagen. Dem Vorschlag des Vorstands zur Verwendung des Bilanzgewinns hat der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung vor dem Hintergrund der bereits vermeldeten Ergebnissteigerung im Jahr 2015 zugestimmt.

PDF


26.02.2016

adesso AG steigert das operative Ergebnis 2015 mit 14,2 Mio. EUR um 45 % auf neuen Höchstwert und übertrifft die bereits angehobene Jahresprognose

Dortmund, 26. Februar 2016 – Auf Basis von vorläufigen Zahlen hat adesso im vierten Quartal 2015 bei einem Umsatz von 56,2 Mio. EUR ein EBITDA von 4,6 Mio. EUR (Vorjahr: 2,8 Mio. EUR) erzielt. Der Gesamtjahresumsatz 2015 betrug 196,4 Mio. EUR und das EBITDA 14,2 Mio. EUR (Vorjahr: 9,8 Mio. EUR). Die zentrale Kennzahl des operativen Ergebnisses erreichte 2015 damit einen neuen Höchstwert, stieg gegenüber dem Vorjahr um 45 % und liegt über der zur Mitte des Jahres bereits auf 11,0 bis 12,0 Mio. EUR angehobenen Prognose. Die EBITDA-Marge stieg von 6,2 % im Vorjahr auf 7,2 %.

PDF


09.12.2015

adesso AG: Risiko der Nichtanerkennung bereits in Anspruch genommener Verlustvorträge in Höhe von über 9 Mio. € entfällt

Dortmund, 09. Dezember 2015 – Der adesso AG ging im Nachgang zu einer seit Februar 2015 durchgeführten Betriebsprüfung durch das Finanzamt der finale Steuerbescheid für den Zeitraum 2009 zu. Das Ergebnis der Betriebsprüfung führt zu keinen unmittelbaren Steuernachzahlungen. So haben insbesondere die Verlustvorträge der BOV AG, auf die die adesso AG im Jahre 2007 verschmolzen worden ist, weiterhin Bestand. Die im Risikobericht als Hauptrisiko klassifizierte mögliche Nichtanerkennung entfällt somit. Im Geschäftsbericht 2014 wurde das Risiko bei vollständiger Nichtanerkennung Stand 31.12.2014 mit 8.624 T€ zuzüglich 1.043 T€ Zinsen beziffert.

PDF


16.11.2015

adesso AG übernimmt frühzeitig 100 % der Anteile an der ARITHNEA GmbH und führt sämtliche E-Commerce- und CMS-Aktivitäten der adesso Group zusammen

Der Aufsichtsrat der adesso AG hat heute dem Abschluss eines Kauf- und Einbringungsvertrags zur vollständigen Übernahme der ARITHNEA GmbH zugestimmt. Mit der anstehenden Umsetzung steigt der adesso-Anteil damit von 51 % auf 100 %. Die ursprüngliche Vertragsregelung sah die Möglichkeit einer vollständigen Übernahme erst in 2017 vor. Gleichzeitig überführt die adesso AG die eigenen Aktivitäten in den Bereichen E-Commerce und Content Management in die ARITHNEA GmbH, um hier gruppenweit mit dann ca. 200 Mitarbeitern die E-Business-Aktivitäten inklusive eines Agenturbereichs zu bündeln. Die für die Marktbearbeitung und für die Kunden nicht idealen Doppelstrukturen werden bereinigt.

PDF






Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.   Kontaktformular