adesso

adesso steigert 2018 Umsatz mit 375,5 Mio. EUR und EBITDA mit 31,1 Mio. EUR auf neue Höchstwerte / Anhebung der Dividende auf 0,45 EUR je Aktie vorgeschlagen / Innovations- und Wachstumsinitiativen sowie Fortführung der Internationalisierung 2019

Aktuelle Meldungen zur adesso AG

Dortmund, 29.03.2019


29.03.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nach einem guten vierten Quartal mit erstmals über 100 Mio. EUR (102,8 Mio. EUR) Umsatz und einem EBITDA von 8,7 Mio. EUR schließt die adesso AG das Jahr 2018 erfolgreich ab. Dies auch durch mehrere Vertragsabschlüsse im Bereich der Produktfamilie in|sure für Versicherungsunternehmen. Das fast vollständig organische Wachstum für das Gesamtjahr betrug 17 % und unterstreicht die Innovations- und Wachstumsstärke. Das operative Ergebnis EBITDA wurde überproportional um 22 % auf 31,1 Mio. EUR gesteigert. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung das sechste Jahr in Folge eine Anhebung der Dividende vor. Für das Berichtsjahr sollen 0,45 EUR je Aktie (+ 13%) ausgeschüttet werden. Bei Fortführung der ambitionierten Wachstumsstrategie und erneut steigenden Investitionen in die Entwicklung eigener Produkte wird 2019 mit einem Umsatzwachstum von mindestens 9 % auf über 410 Mio. EUR und mit einem EBITDA zwischen 40 und 45 Mio. EUR gerechnet (entspricht 30 bis 35 Mio. EUR EBITDA vor erstmaligem Effekt aus IFRS 16).

In einem weitgehend positiven und investitionsfreudigen Marktumfeld für IT-Unternehmen wurde Wachstum durch den Gewinn von Neukunden, den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen und die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter auf 3.280 (+ 19 %) erzielt. In allen wichtigen Kernbranchen konnte der Umsatz ausgeweitet werden. Auch im Ausland wuchs das Geschäftsvolumen dynamisch. In der Türkei wurde die Mitarbeiterzahl um 77 % auf 177 gesteigert, in den neuen Landesgesellschaften Bulgarien und Spanien sind mittlerweile über 60 Entwickler und Berater beschäftigt. Die Lizenz- und Wartungserlöse mit den eigenen Produkten in|sure und FirstSpirit stiegen in Summe weiter an. Strategisch besonders bedeutsam waren dabei der Gewinn von drei ersten Neukunden für die Ende 2017 fertiggestellte Spartenlösung für die Krankenversicherung und die weitere Ergebnisverbesserung im Zuge der USA-Markterschließung für FirstSpirit.

Mit Ausnahme der beiden neuen Landesgesellschaften in Bulgarien und Spanien wurde in allen internationalen Gesellschaften das Ergebnis gesteigert und operative Gewinne erzielt. Größter Treiber des Ergebnisanstiegs beim EBITDA um 22 % auf einen neuen Höchstwert von 31,1 Mio. EUR war das Stammgeschäft in Deutschland. Die EBITDA-Marge legte so von 7,9 % auf 8,3 % zu. Das Konzernergebnis stieg um 18 % auf 13,3 Mio. EUR und das Ergebnis je Aktie um 21 % auf 2,17 EUR.

Bei einem Bestand an liquiden Mitteln in Höhe von 45,9 Mio. EUR betrug die Nettoliquidität unter Abzug finanzieller Verbindlichkeiten zum 31.12.2018 -2,2 Mio. EUR nach 0,3 Mio. EUR im Vorjahr.

In das Jahr 2019 ist adesso mit einer Reihe von Innovations- und Wachstumsinitiativen gestartet. Nachdem sich die Line of Business Automotive & Transportation im vergangenen Jahr mit 37 % Wachstum auf über 20 Mio. EUR Umsatz mittlerweile erfolgreich in dieser Branche etabliert hat, wird in der neu gegründeten Line of Business Manufacturing Industry die insbesondere in Deutschland wichtige Branche der Maschinen- und Anlagenbauer als neue Kernbranche adressiert. Als Grundlage für die bestmögliche Beratung und Unterstützung der Kunden bei ihrem Einsatz von KI-Technologien wurde die gruppenweite Expertise in der Datenorganisation und -auswertung in einer neuen Line of Business Data & Analytics gebündelt. Mit Ungarn und den Niederlanden sollen zwei weitere Landesgesellschaften gegründet werden.

In den Produktbereichen wird das Innovations- und Investitionstempo noch einmal erhöht. Bei der Produktfamilie in|sure für Versicherungsunternehmen wird der Go-Live einer ersten cloudbasierten Kundeninstallation angestrebt, in die Fertigstellung eines eigenen Zahlungsmoduls "PayTras" und unter anderem in die technische Integration der 2018 akquirierten Produkte und Ergänzungen FABIS und CollPhir für Provisionsrechner und betriebliche Altersvorsorge investiert. Beim Content-Management-System FirstSpirit werden Starterkits für die schnellere Produkteinführung, ein vollständig neuer Webclient und innovative Architekturelemente für die Zukunft des sogenannten Headless-CMS entwickelt.

In einem neuen Geschäftsbereich "Salesforce" strebt adesso den schnellen Aufstieg zu einem der bedeutsamsten Partner in Zentraleuropa für die branchenspezifische Entwicklung kunden- und marketingorientierter Lösungen auf Basis der Produkte des schnell wachsenden Anbieters von Cloudlösungen an.

Die Umsatzerlöse sollen 2019 insgesamt um mindestens 9 % auf mehr als 410 Mio. EUR gesteigert werden. Bei Fortführung der aktiven Einstellungspolitik und mittlerweile deutlich gedämpften Konjunkturprognosen sowie der steigenden Produktinvestitionen wird mit einer etwas rückläufigen Auslastung und operativen Marge gerechnet. Für das EBITDA wird eine Spanne von 40 bis 45 Mio. EUR erwartet (entspricht 30 bis 35 Mio. EUR EBITDA vor erstmaligem Effekt aus IFRS 16). Es wird dabei angestrebt, dass die erst 2018 gegründeten Landesgesellschaften in Bulgarien und Spanien bereits erste Gewinne erwirtschaften. Die aktive M&A-Strategie wird 2019 weiterverfolgt.

Der vollständige Geschäftsbericht sowie eine tabellarische Mehrperiodenübersicht der wesentlichen Kennzahlen sind unter www.adesso-group.de unter dem Menüpunkt Investor Relations abrufbar.



adesso Group
Die adesso Group ist mit über 3.200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz 2018 von 375,5 Millionen Euro eines der größten deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen mit hervorragender Wachstumsperspektive. An eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Türkei, Spanien, Bulgarien, den USA und England sowie bei zahlreichen Kunden vor Ort sorgt adesso für die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse durch Beratung und Softwareentwicklung. Für stärker standardisierte Aufgabenstellungen bietet adesso fertige Softwareprodukte an. Die Entwicklung eigener, branchenspezifischer Produktangebote eröffnet zusätzliche Wachstums- und Ertragschancen und ist ein weiteres Kernelement der adesso-Strategie. adesso wurde 2016 und 2018 als bester IT-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet.


Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de

29.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Martin Möllmann
Manager Investor Relations