adesso

adesso AG: Starkes drittes Quartal 2018 mit Umsatz-, Ergebnis- und Margensteigerung

Aktuelle Meldungen zur adesso AG

Dortmund, 14.11.2018


14.11.2018 / 07:38
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


* Umsatz im dritten Quartal auf 95,2 Mio. EUR und EBITDA auf 10,3 Mio. EUR gesteigert (neue Höchstwerte für ein Quartal)

* Umsatz nach neun Monaten 272,7 Mio. EUR (+ 17 %), EBITDA 22,4 Mio. EUR (+ 37 %)

* Guidance für das Gesamtjahr wird bekräftigt

Die adesso AG hat im dritten Quartal 2018 die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorquartal sowie dem Vorjahr weiter gesteigert. Das operative Ergebnis EBITDA lag über den Werten der ersten beiden Quartale 2018 und erreichte einen neuen Höchstwert für ein Quartal. Treiber sind das fortgeführte hohe organische Wachstum bei Umsatz und Mitarbeiterzahl, eine gute Auslastung sowie eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Festpreisprojekte.

Geschäftsentwicklung im dritten Quartal

Im dritten Quartal hat adesso den Umsatz mit IT-Beratung, Softwareentwicklung und Lizenzen für eigene Produkte gegenüber dem Vorjahr um 13 % auf 95,2 Mio. EUR gesteigert und damit einen neuen Quartalshöchstwert erzielt. Das Mitarbeiterwachstum über Neueinstellungen im Zusammenspiel mit einem positiven Marktumfeld und dem erfolgreichen Gewinn einer Vielzahl neuer Projekte und Kunden führte zu steigenden Umsatzerlösen im Segment IT-Services, insbesondere in Deutschland. Auch konnten weitere Lizenzumsätze sowie zusätzliche Wartungserlöse im Segment IT-Solutions erzielt werden.

Die Zahl der Mitarbeiter in der adesso Group stieg innerhalb des dritten Quartals durch Neueinstellungen gegenüber dem 30.06.2018 um 6 % weiter an, so dass die Basis für die Fortführung des organischen Wachstums auch in den Folgequartalen gelegt werden konnte.

Ertragsentwicklung im dritten Quartal

Unter Beibehaltung des Fokus auf kundenverrechenbare Stunden stieg das operative Ergebnis EBITDA im dritten Quartal durch das Mitarbeiterwachstum, eine weiterhin gute Auslastung und der mit 65 wie im Vorjahr höchsten Anzahl an Arbeitstagen um 18 % auf 10,3 Mio. EUR (Q2/2018: 4,9 Mio. EUR und Q3/2017: 8,8 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge betrug 10,8 % (Vorjahr: 10,5 %).

Das Vorsteuerergebnis im dritten Quartal betrug 8,0 Mio. EUR (+ 21 %), das Konzernergebnis 5,2 Mio. EUR (+ 7 %, durch eine im Vorjahr geringere Steuerquote) und das Ergebnis je Aktie 0,85 EUR (Vorjahr: 0,79 EUR).

Neunmonatsbetrachtung

Der Umsatz stieg in den ersten neun Monaten 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast vollständig organisch um 17 % auf 272,7 Mio. EUR. Das Wachstum wurde in nahezu allen Regionen und Geschäftsbereichen erzielt. Das Portfolio der adesso Group ist ausgerichtet, um die Chancen aus der Digitalisierung, der Mobilisierung und der Modernisierung von IT-Systemen zu nutzen und hohe Wachstumsraten zu erzielen.

Erneut ist der Geschäftsbereich adesso insurance solutions überproportional gewachsen, getrieben durch die gestiegene Anzahl an parallel bearbeiteten Einführungsprojekten rund um in|sure-Produkte sowie zunehmende Wartungserlöse. Mit 25 % Umsatzsteigerung zeigte sich das Kerngeschäft der adesso AG in Deutschland besonders wachstumsstark. Überproportional sind auch adesso mobile und das Geschäft mit dem Betrieb von Lösungen für adesso-Kunden gewachsen.

adesso verfolgt seit Beginn 2018 die Strategie, auch im Dienstleistungsgeschäft verstärkt in Märkte außerhalb der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) einzutreten und Standorte für das Geschäft mit SmartShore-Projekten aufzubauen. In diesem Zuge konnte der Umsatz der adesso-Landesgesellschaft in der Türkei währungsbereinigt mehr als verdoppelt werden. In Bulgarien und Spanien kommt der Mitarbeiterausbau gut voran. Der kumulative Ergebnisbeitrag dieser drei Landesgesellschaften nach den ersten neun Monaten 2018 ist bereits positiv.

Bedingt durch die hohe Nachfrage aus gewonnenen Aufträgen ist die Einsatzquote von Externen in Projekten erneut gestiegen. Der Personalaufwand nahm wie der Rohertrag um 16 % auf 172,7 Mio. EUR zu. Der sonstige betriebliche Aufwand stieg margensteigernd lediglich um 10 % auf 44,4 Mio. EUR. Das operative Ergebnis EBITDA beträgt nach den ersten neun Monaten 22,4 Mio. EUR (Vorjahr: 16,4 Mio. EUR) und stieg somit um 37 %. Die Abschreibungen stiegen mit 6,4 Mio. EUR lediglich um 6 %, da der auf Kaufpreisallokationen entfallende Anteil von 2,1 Mio. EUR auf 1,7 Mio. EUR zurückging.

Das Vorsteuerergebnis beträgt 15,7 Mio. EUR (Vorjahr: 10,1 Mio. EUR) und das Konzernergebnis 10,2 Mio. EUR (Vorjahr: 7,1 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie steigt um 44 % auf 1,66 EUR (Vorjahr: 1,15 EUR).

Weitere Kennzahlen und Informationen

Die Anzahl der Mitarbeiter stieg im Vergleich zum Vorjahr um 16 % auf 3.104. adesso hält zum 30.09.2018 liquide Mittel in Höhe von 40,9 Mio. EUR (Vorjahr: 23,8 Mio. EUR; 31.12.2017: 46,5 Mio. EUR). Die zinstragenden Finanzverbindlichkeiten betragen am 30.09.2018 47,9 Mio. EUR nach 42,4 Mio. EUR im Vorjahr, so dass die Netto-Cash-Position deutlich von -18,6 Mio. EUR im Vorjahr auf -7,0 Mio. EUR verbessert werden konnte. Es wird mit einer Zunahme der liquiden Mittel aus positivem operativen Cashflow im vierten Quartal gerechnet. Diese und weitere Kennzahlen werden im Investor Relations-Bereich der Website unter www.adesso-group.de auch tabellarisch zum Download bereitgestellt.

Ausblick

Die gute Auslastung des dritten Quartals hält auch im vierten Quartal an. Es wird mit einer Fortführung des organischen Wachstums gerechnet. Im Produktbereich, insbesondere mit der in|sure Produktfamilie für die Versicherungswirtschaft, bestehen zusätzliche Chancen durch den Abschluss von neuen Lizenzverträgen. Es wird davon ausgegangen, dass die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2018 mit einem EBITDA von mindestens 27,7 Mio. EUR gut erreicht wird.

Der Vorstand


Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de

14.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Martin Möllmann
Manager Investor Relations