adesso

adesso mit hohem Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2018

Aktuelle Meldungen zur adesso AG

Dortmund, 31.08.2018


31.08.2018 / 07:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


- Umsatz wächst um 19 % auf 177,5 Mio. EUR

- EBITDA beträgt 12,1 Mio. EUR (+ 59 %)

Mit Vorlage des Halbjahresberichts bestätigt die adesso AG die wachstumsorientierte Umsatz- und Ergebnisprognose für 2018. Die adesso Group steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr nahezu vollständig organisch um 19 % auf einen neuen Halbjahreshöchstwert von 177,5 Mio. EUR. Nachdem im Vorjahr die Investitionen in das starke Wachstum das Ergebnis überproportional belastet hatten, konnte in den ersten sechs Monaten 2018 das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber dem Vorjahr deutlich um 59 % gesteigert werden.

Die adesso Group steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 19 % auf 177,5 Mio. EUR. Das Wachstum wurde nahezu vollständig organisch erzielt. Die Geschäftsentwicklung profitierte von der anhaltenden Investitionsbereitschaft von Unternehmen und Behörden in die digitale Transformation, in die Effizienzsteigerung durch die Modernisierung der Informationstechnologie sowie in E-Commerce-Aktivitäten. Zusätzliche Wachstumstreiber sind neue Ansätze und Technologien wie Business Intelligence auf Basis von Big Data, Machine Learning und künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und der Blockchain-Ansatz. Die adesso Group ist in diesen Themenbereichen mit einem breiten Portfolio gut aufgestellt. Im ersten Halbjahr 2018 konnten erfolgreich Projekte im Umfeld von intelligenten Chatbots und Augmented Reality zum Beispiel im Automobilsektor abgeschlossen werden. Es wurde ein Auftrag zur Entwicklung einer Finanztransaktionsplattform unter Einsatz der Blockchain-Technologie gewonnen. Nachdem in den Vorjahren hauptsächlich kleinere Proofs-of-Concept und Demonstratoren entwickelt wurden, sind diese Innovationsprojekte mittlerweile mit signifikanten Projektvolumina verbunden. Mit einem führenden Unternehmen des Energiesektors wurde ein bedeutender Neukunde gewonnen, mit dem unter anderem basierend auf IoT-Ansätzen (Internet-of-Things) E-Mobility-Konzepte bis hin zu Whitelabel-Abrechnungsplattformen entwickelt werden.

Sämtliche etablierten adesso-Landesgesellschaften (Deutschland, Schweiz, Österreich und Türkei) haben die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Den nach Volumen größten Umsatzanstieg erzielte die adesso Group erneut in Deutschland. Hier wurde vom sehr starken Mitarbeiterwachstum der letzten 18 Monate und einer Vielzahl von Projektgewinnen in sämtlichen Kernbranchen profitiert. Besonders deutlich fiel das Umsatzwachstum im Bereich Banking aus. In Österreich konnte der positive Trend des zweiten Halbjahres 2017 fortgeführt werden. Der Umsatz stieg hier um 20 %. Mit Gründung der Landesgesellschaften in Bulgarien und Spanien wurde die Basis für zusätzliches Wachstum in den kommenden Jahren gelegt. Beide Gesellschaften haben bereits mehrere Mitarbeiter eingestellt und erste kleinere Aufträge erhalten.

Ebenfalls positiv entwickelte sich das Geschäft mit der in|sure-Produktfamilie für Unternehmen der Versicherungswirtschaft. Im ersten Halbjahr 2018 wurde mit der DKV eine der größten privaten Krankenversicherungen als Kunde gewonnen, die in|sure Health Claims für die Pflegeversicherung einführt. Ein weiterer bedeutsamer Vertrag für in|sure Health Claims wurde unterzeichnet, der jedoch bei Nichtausnutzung von Rücktrittsrechten frühestens im vierten Quartal 2018 umsatzrelevant verbucht werden kann.

Innerhalb des Halbjahres wurden im ersten Quartal 88,6 Mio. EUR und im zweiten Quartal 88,9 Mio. EUR Umsatz erzielt (Vorjahr: 75,7 Mio. EUR und 74,0 Mio. EUR).

Ertragslage

Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) der adesso Group lag im ersten Halbjahr 2018 mit 12,1 Mio. EUR um 59 % über dem Wert des Vorjahres. Im Vorjahr fiel insbesondere das zweite Quartal schwächer aus. Verglichen mit dem zweiten Halbjahr 2017 und der Guidance für das Gesamtjahr 2018 liegt das erzielte EBITDA gut im Erwartungskorridor.

Während im Vorjahr höhere Kosten für den Aus- und Aufbau der neuen Standorte, Employer Branding und Recruiting angefallen waren und die kundenverrechenbaren Stunden pro Mitarbeiter in Deutschland zu gering ausfielen, machten sich die Investitionen in das hohe Wachstum im ersten Halbjahr 2018 bezahlt. Die Kundenverrechenbarkeit ist in Deutschland auf ein normales Niveau zurückgekehrt. Der sonstige betriebliche Aufwand pro Mitarbeiter sank gegenüber dem Vorjahr um 9 %.

Innerhalb des ersten Halbjahres 2018 wurde im ersten Quartal ein EBITDA in Höhe von 7,2 Mio. EUR (Vorjahr: 5,2 Mio. EUR) und im zweiten Quartal von 4,9 Mio. EUR (Vorjahr: 2,5 Mio. EUR) EBITDA erzielt. Das niedrigere Ergebnis im zweiten Quartal resultiert hauptsächlich aus der geringeren Anzahl an Arbeitstagen. Während der größte Teil der Ergebnissteigerung auf die adesso-Landesgesellschaft in Deutschland entfällt, konnte insbesondere in der Türkei und in Österreich das Ergebnis prozentual stark zulegen. Bei um 7 % gestiegenen Abschreibungen ist das Vorsteuerergebnis um 4,2 Mio. EUR beziehungsweise 120 % höher als im Vorjahr ausgefallen und somit stärker als das EBITDA gestiegen. Das Konzernergebnis beträgt 5,0 Mio. EUR (Vorjahr: 2,2 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie 0,81 EUR (Vorjahr: 0,36 EUR).

Zum Stichtag verfügt adesso über liquide Mittel in Höhe von 39,7 Mio. EUR (Vorjahr: 28,1 Mio. EUR; 31.12.2017: 46,5 Mio. EUR). Die Nettoliquidität beträgt nach Abzug von Finanzverbindlichkeiten zum Stichtag -7,5 Mio. EUR (Vorjahr: -17,7 Mio. EUR). Die Abnahme der liquiden Mittel im ersten Halbjahr entspricht dem Liquiditätsverlauf der Vorjahre und resultiert maßgeblich aus der planmäßigen Auszahlung von variablen Gehaltsbestandteilen für das Vorjahr und der Auszahlung von Dividenden. Der operative Cashflow war im ersten Halbjahr dennoch bereits positiv mit 2,2 Mio. EUR (Vorjahr: -3,5 Mio. EUR).

Die in der Berichtsperiode übernommenen Geschäftsbetriebe von FABIS stärken das Produktportfolio von in|sure im Bereich Provisionierung. Während die zusätzliche Funktionalität und Expertise der hinzugewonnenen Mitarbeiter von großem Wert ist, blieb der Einfluss auf die Konzernkennzahlen für Umsatz und Ergebnis gering.

Der Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2018 weist mit einem Wachstum von 19 % eine weiterhin hohe Dynamik der Umsatzentwicklung im Jahresvergleich weit oberhalb der Marktentwicklung auf. Die Auftragseingänge, der Auftragsbestand und die Auslastung sind zum Stichtag auf einem guten Niveau, so dass mit einer Fortführung des Umsatzwachstums auch im zweiten Halbjahr gerechnet wird. Es wird die Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter in allen adesso-Landesgesellschaften angestrebt. Das Umsatzziel für 2018 von mehr als 350 Mio. EUR erscheint gut erreichbar. Für die Versicherungssoftware in|sure werden mehrere Vertriebschancen verfolgt, die noch 2018 zu umsatzrelevanten Vertragsabschlüssen führen können. Im zweiten Halbjahr 2018 wird im Vergleich zum ersten Halbjahr mit einem Anstieg des operativen Ergebnisses EBITDA gerechnet. An der Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2018 bezogen auf das EBITDA von mehr als 27,7 Mio. EUR (erstes Halbjahr 2018: 12,1 Mio. EUR) und dem Ziel einer EBITDA-Marge von mindestens 7,5 % wird festgehalten.

Der vollständige Halbjahresbericht sowie eine tabellarische Kennzahlenübersicht stehen im Investor Relations-Bereich der Website unter www.adesso-group.de zur Verfügung.
 

adesso Group
Die adesso Group ist mit über 2.900 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz 2017 von 321,6 Millionen Euro eines der größten deutschen IT-Dienstleistungsunternehmen mit hervorragender Wachstumsperspektive. An eigenen Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Türkei, Spanien, Bulgarien, den USA und England sowie bei zahlreichen Kunden vor Ort sorgt adesso für die Optimierung der Kerngeschäftsprozesse durch Beratung und Softwareentwicklung. Für stärker standardisierte Aufgabenstellungen bietet adesso fertige Softwareprodukte an. Die Entwicklung eigener, branchen-spezifischer Produktangebote eröffnet zusätzliche Wachstums- und Ertragschancen und ist ein weiteres Kernelement der adesso-Strategie. adesso wurde 2016 und 2018 als bester IT-Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet.

Kontakt:
Martin Möllmann
Manager Investor Relations
Tel.: +49 231 7000-7000
E-Mail: ir@adesso.de

31.08.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Martin Möllmann
Manager Investor Relations