Corporate News

28.08.2014

adesso AG steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr

Mit dem Halbjahresbericht bestätigt adesso die vorab vorläufig veröffentlichen Zahlen. Die adesso Group steigerte den Umsatz im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 15 % auf einen neuen Höchstwert von 74,6 Mio. €. Das Wachstum wurde rein organisch durch die Ausweitung bestehender Geschäftsaktivitäten sowie die Positionierung neuartiger Lösungen und Dienstleistungen erzielt. adesso ist damit erneut deutlich schneller als der Markt gewachsen. Maßgeblich zum Wachstum haben die Beratung und die kundenindividuelle Softwareentwicklung in Deutschland sowie das Thema Enterprise Mobility beigetragen. In einem weitgehend positiven Marktumfeld wurde eine Vielzahl von bedeutenden Aufträgen gewonnen, dies sowohl im Kerngeschäft als auch in neuen Geschäftsfeldern. So wurde für die innovative Schadenmanagementlösung von adesso ein zweiter Versicherungskunde gewonnen. Die Anzahl der zu bearbeitenden Schadenvorgänge verdoppelte sich um 100.000 pro Jahr. Im ersten Halbjahr wurde mit dem Beginn der Entwicklung eines Bestandsführungssystems für Krankenversicherungen ein Meilenstein bei der Ausweitung des Lösungsgeschäfts für die Versicherungswirtschaft erreicht. In den USA wurden weitere Lizenzen des eigenen High-End Content Management Systems FirstSpirit verkauft. In Österreich und in der Schweiz konnte hingegen kein Wachstum erzielt werden.

PDF


07.07.2014

adesso hosting services erhält größeren Auftrag von der COGNOS AG

Einzelauftrag führt zu deutlicher Umsatzerhöhung der Gesellschaft

Das seit Ende 2012 tätige adesso-Tochterunternehmen adesso hosting services GmbH entwickelt sich weiter positiv. Durch die neu von der privaten Bildungsgruppe COGNOS AG erhaltene Beauftragung erhöht sich der Monatsumsatz deutlich. Für die COGNOS AG übernimmt adesso hosting services hierzu den Betrieb der zentralen Unternehmensanwendungen und stellt diese als Services zur Verfügung. Der Übergang zur neuen Infrastruktur erfolgt in mehreren Stufen und wird noch im Sommer abgeschlossen. Die Unternehmen des Bildungsanbieters, zu denen unter anderem renommierte Institutionen wie die Hochschule Fresenius gehören, verfügen damit über eine skalierbare Lösung in einer Private-Cloud-Infrastruktur.

PDF


15.05.2014

adesso AG: Erfolgreiches 1. Quartal 2014 mit Wachstum bei Umsatz, Ergebnis und Marge

Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß § 37 WpHG

Die adesso AG hat im ersten Quartal 2014 Umsatz, Ergebnis und Marge gegenüber dem Vorquartal sowie dem Vorjahr deutlich gesteigert. Die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten konnten insbesondere durch das anhaltend dynamische und organisch erzielte Wachstum der Kerngeschäftsaktivitäten in Deutschland gegenüber dem Vorjahr um 18 % auf 37,8 Mio. € ausgebaut werden. Verbesserte Ergebnisbeiträge aus dem Projektgeschäft sowie höhere Lizenzerlöse mit eigenen Produkten führten zu einem überproportionalen Anstieg des operativen Ergebnisses um 86 % auf 2,7 Mio. €.

PDF


07.05.2014

adesso AG verlängert Vorstandsvertrag mit Finanzvorstand Christoph Junge vorzeitig bis Ende 2017

Der Aufsichtsrat der adesso AG hat den Ende des Jahres auslaufenden Vertrag mit Finanzvorstand Christoph Junge (44) vorzeitig um drei Jahre verlängert. Mit der vorzeitigen Verlängerung stellt der Aufsichtsrat die Kontinuität im Vorstandsressort Finanzen, Personal, Administration und Recht sowie Mergers & Acquisitions für die kommenden Jahre sicher. Die erneute Bestellung ist gleichsam Ausdruck des Vertrauens, mit Junge als Finanzvorstand die anspruchsvollen Ziele der Dortmunder adesso Group zu erreichen.

PDF


28.03.2014

adesso legt 2013 bei Umsatz und Ergebnis deutlich zu

Prognose für 2014 sieht weiteres Wachstum vor

Mit dem heute per Geschäftsbericht veröffentlichten Konzernabschluss hat die adesso AG die am 5. März 2014 bekanntgegebenen vorläufigen Zahlen für 2013 bestätigt. Das Unternehmen konnte seine Umsatzerlöse auf 136,2 Mio. € erhöhen und dabei trotz der fortgeführten Investitionspolitik ein EBITDA von 7,8 Mio. € erzielen. Damit wurde die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr erfüllt und die Umsatzprognose übertroffen. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung die Ausschüttung einer auf 0,21 € je Aktie (Vorjahr: 0,18 €) erhöhten Dividende vorschlagen.

PDF






Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.   Kontaktformular